SchimmelCheck - Messung von Schimmelsporen - Lassen Sie sich nicht verunsichern!

Um eine Schimmelsporenbelastung zu messen, gibt es unterschiedliche Methoden und Verfahren. Zusammengefasst unterscheiden wir für eine Sporenmessung der Raumluft zwischen aktiver Luftkeimsammlung und Sedimentationsverfahren sowie  Material-/Kontaktproben für potentiell befallene Stellen.

Für eine orientierende Ermittlung eines möglichen Belastungspotentials der Raumluft sind beide Methoden gleichermaßen geeignet. Dies zeigt unter anderem nicht nur eine anerkannte Studie vom Institut für Hygiene und Umweltmedizin, Charité, Universitätsmedizin in Berlin (Dr.-Ing. Schleibinger) sondern auch unzählige Parallelmessungen die von AIT/BOKU durchgeführt wurden. Leider kommt es seitens einiger Sachverständiger oder Analytikfirmen immer wieder zu gegenteiligen Aussagen betreffend des Sedimentationsverfahrens, die den Konsumenten möglicherweise verunsichern. Die Gründe dafür können vielfältig sein. Möglicherweise ist ihnen der Stand der Technik nicht bekannt oder es stehen möglicherweise wirtschaftliche Interessen im Vordergrund.

Wir empfehlen daher bei einem Schimmelverdacht als ersten Schritt eine orientierende Analyse mit unserem SchimmelCheck durchzuführen (Kosten: Euro 69,90). Denn eine sofortige Beauftragung eines Sachverständigen oder einer Analytikfirma können ein Vielfaches davon kosten - bei natürlich entsprechenden Leistungsumfang: So könnte Ihnen irgendein Mess- und Beratungsunternehmen beispielsweise für eine Raumluftuntersuchung bei Ihnen zu Hause auf Schimmelpilze und Hefen inkl. Anfahrt, Begehung und Arbeitszeit für eine Probenahmestelle (inkl. Außenluftprobe) - wenn Sie z.B. Wien-Umgebung wohnen - ca. Euro 560,- verrechnen. Oft werden im Zuge dessen gleich noch mehrere Stellen beprobt, wobei jede zusätzliche Stelle jeweils mit über Euro 160,- zu Buche schlagen könnte. Gesamtkosten von Euro 750,- bis 800,- sind dabei nicht unüblich....

Unser Tipp: Wenn Sie einen Verdacht auf eine Schimmelsporenbelastung der Raumluft haben, führen Sie als erste orientierende Maßnahme einen SchimmelCheck durch. Sie können natürlich auch gleich einen Sachverständigen oder ein Sanierungsunternehmen kontaktieren - diese sollten Ihnen unserer Meinung nach im Zweifelsfall aber im ersten Schritt ebenfalls eine kostengünstige, orientierende Untersuchung anbieten. Mit dem Ergebnis des SchimmelChecks können Sie mit einem Sachverständigen oder einem Sanierungsunternehmen Ihres Vertrauens im Bedarfsfall weitere Maßnahmen (Begehung, Besichtigung, Messung nach VDI 4300, Sanierung,...) vereinbaren. Viele Sanierungsunternehmen arbeiten in diesem Sinne bereits langjährig mit uns zusammen. Eine Messung nach VDI 4300 können Sie übrigens auch bei uns kostenoptimiert durchführen lassen. 

Aufgrund unserer Kooperationen mit den größten und international anerkannten Forschungseinrichtungen sind wir immer am neuesten Stand der Technik. Vertrauen Sie auf unsere Analysekompetenz.



Weiter

Zurück